Felsenwanderung durch die Sauerschweiz

Art:

Streckenwanderung

Länge:

23 km

Wanderregion:

Luxemburgische Schweiz

Schwierigkeitsgrad:

schwer

Bewertung:
Luxemburg



Wenig später stehen die staunenden Bergkameraden vor dem Felsenlabyrinth bei Berdorf. Mitten im Wald ragt diese gewaltige Gesteinsbastion auf, in die die Watzmänner jetzt über eine Steintreppe hinein gelangen. Enge Spalten, senkrechte Felswände, rechts und links abzweigende Seitengänge und steile Treppenauf- und abstiege kennzeichnen dieses spektakuläre Felsenlabyrinth, das mit seiner herrlichen Aussichtskanzel Adlerhorst hoch über dem Sauertal kaum noch zu toppen ist.
 

Die Bergkameraden am Aussichtsfelsen Adlerhorst hoch über dem Sauertal


Beim Abstieg führen uns zwei Eisenleitern dann in das nachtdunkle Schwarz der Bärenhöhle. 40 Meter tief geht es in das Felseninnere hinein, um dann durch einen winzigen Spalt wieder ins Freie zu gelangen. Überaus beeindruckt folgen die Watzmänner dann dem Felsenpfad hinüber zum Siewenschlüff. Kletterrouten aller Schwierigkeitsgrade mit gewaltigen Überhängen führen durch die lotrechten Abbrüche dieses imposanten Kletterfelsens. In ständigem Auf und Ab führt der Steig an gewaltigen Felsen vorbei. Schon wartet der nächste Aussichtspunkt auf die Watzmänner, der Felsenhorst Kaasselt. Auch von hier aus fällt der Panoramblick tief hinab ins Tal der Sauer. Nach kurzer Wanderrast windet sich die Route leicht talwärts, um dann in mittlerer Hanglage durch den sonnendurchfluteten Buchenforst zu laufen.

 

Unterwegs im wild zerklüfteten Felsensteig


Der nun folgende Kalekappfelsen mit der M. Andrack-Passage weiß ebenfalls sehr zu gefallen. Die Durchlässe sind so eng, dass wir die Rucksäcke ablegen müssen, um uns durch die Spalten zu zwängen. Eine Weile folgt die Gruppe noch dem Felsensteig nach Süden, dann wenden wir uns nach links und steigen ins Sauertal ab. Auf dieser traumhaften Route kommt wahrhaftig keine Langeweile auf.

Kommentare  

 
# Heinz K. 2015-01-31 16:09
Toller Bericht und traumhafte Fotos. Kann man nicht besser machen.
Aber warum so wenige Berichte über die Region Dreiländereck!! Hier geht wandermäßig die Post ab!! Das sollte auch den Watzmännern schon aufgefallen sein.
 

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

-
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok