Vulkaneifel - Lavaweg bei Strohn

Art:

Rundwanderung

Länge:

22 Km

Wanderregion:

Vulkaneifel

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Bewertung:
Eifel

 

Bildergallerie

 

  • 001-Auf dem Lavaweg am Roemerberg
  • 002-Wilder Mohn und Kornblumen bluehen am Wegrand
  • 003-Herrliche Fernsichten weit in die Vulkaneifel hinein
  • 004-Die Wanderer unterwegs im Lavaweg
  • 005-Am Trautzberger Maar
  • 006-Im weithin sichtbaren Lavaabau bei Strohn
  • 007-Das Wegezeichen des Lavaweges
  • 008-Durch die Strohner Schweiz im Alfbachtal

 

Über aussichtsreiche Vulkanhöhen in die Strohner Schweiz

 

Der Lavaweg bei Strohn führt ausgesprochen aussichtsreich auf breiten Wald- und Wiesenwegen durch die hügelige Vulkaneifel. Dabei fällt er auf schmalen Waldpfaden in das schluchtartige Alfbachtal hinein und läuft sanft ansteigend durch die verträumten Tallagen des Sammetbaches zurück nach Strohn. Der Eifelvulkanismus und kleine kulturelle und historische Highlights werden dem Wanderer unterwegs und im Strohner Vulkanhaus näher gebracht. Ein Trockenmaar, das kleinste Eifelmaar, mehrere Fischteiche und das idyllische Holzmaar liegen am Weg und prägen die 21 Kilometer lange Rundtour in besonderem Maße.
 

Idylle pur am Klosterweiher im Sammetbachtal

 

Wir starten in die Tour auf dem Wanderparkplatz am Rande des Eifelörtchens Strohn und wandern auf asphaltiertem Grund und auf geschottertem Geläuf in das Naturschutzgebiet Römerberg hinein. Die Route führt an einem Dürremaar vorbei, dem Strohner Määrchen, das sich zu Füßen des Römerberg-Vulkanes ausbreitet. Rund 250 verschiedene Pflanzenarten haben in dem sumpfigen Hochmoor ihren Lebensraum gefunden. Überaus bemerkenswert sind aber auch die traumhaften Fernsichten über die Erhebungen der Vulkaneifel.

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Eifel-Berichte

-
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok