Osteifel - Rhein-Kyll-Weg von Weißenthurm nach Mayen

Art:

Streckenwanderung

Länge:

35 km

Wanderregion:

Osteifel

Schwierigkeitsgrad:

sehr schwer

Bewertung:
Eifel

 

Gleich neben dem Gut Nettehammer treffen die Bergkameraden auf eine 750 Jahre alte Eiche, mit einem Stammumfang von 6,13 Metern. Der knorrige Baum ist so mächtig, dass fünf Watzmänner kaum in der Lage sind, den gewaltigen Stamm zu umfassen. Über die freie Feldflur und durch die Netteauen wandern die Bergkameraden an Miesenheim vorbei zum Rauscherpark bei Plaidt. Seit Jahrtausenden sägt sich hier die wilde Nette durch einen erkalteten Lavastrom. Gewaltige Basaltbrocken türmen sich in dem rauschenden Fluss neben- und übereinander liegend auf. Sie wurden von der Gewalt des fließenden Wassers frei gespült und bilden heute eine herrliche Wildwasserpassage.

 

Am Nettedurchbruch im Rauscherpark bei Plaidt

 

Am Nettedurchbruch halten wir kurze Rast und bewundern dieses gewaltige Naturschauspiel. Der Rauscherpark ist ein wunderschönes, ruhig gelegenes Naherholungsgebiet zu dem auch ein Entenweiher zählt. Die Gruppe folgt dem Rhein-Kyll-Weg durch die Parkanlagen und steigt dann kurz vor der Haags Mühle leicht nach rechts, abweichend von der Route, zur Burg Wernerseck auf. Weithin sichtbar erhebt sie sich auf einem Bergkegel hoch über dem Nettetal.

 

Bergfried der Burg Wernerseck hoch über dem Nettetal

 

Werner von Falkenstein, Erzbischof von Trier ließ sie im Jahre 1402 erbauen. Heute zeigt sich die Burganlage eher als schauriges Ruinengemäuer. Lediglich der 25 Meter hohe Bergfried und einstige Wohnturm der Burg, der leider nicht bestiegen werden kann, befindet sich in einem halbwegs ansehnlichen Zustand. Die restliche Anlage verfällt zusehends. So halten sich die Bergkameraden hier nicht lange auf und steigen wieder ins Nettetal ab. Hinter der Heseler-Mühle treffen die Weitwanderer wieder auf den Rhein-Kyll-Weg, dem sie nun bis nach Ochtenung folgen.

 

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Eifel-Berichte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok