Natursteig Sieg 8. Etappe von Schladern nach Au

Art:

Streckenwanderung

Länge:

17 km

Wanderregion:

Siegerland

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Bewertung:
Siegerland

 

Bildergallerie

  • 001 - Siegsteig - Am Siegfall bei Schladern -
  • 002 - Siegsteig - Im Museumsdorf Aldwindeck -
  • 003 - Siegsteig - Im Museumsdorf Altwindeck -
  • 004 - Siegsteig - Aufstieg zu den Sieghoehen -
  • 005 - Siegsteig - Bergkameraden beim Aufstieg zu den Sieghoehen -
  • 006 - Siegsteig - Altes Gemaeuer der Burgruine Windeck -
  • 007 - Siegsteig - Blick von Burg Windeck ins Siegtal -
  • 008 - Auf dem Siegsteig beim Abstieg von Burg Windeck -

 

Entlang der Sieg durch das Windecker Ländchen

 

Auf seiner 8. Etappe durch das Windecker Ländchen zeigt der Natursteig Sieg echten Steigcharakter. In sehr hohem Maße sind schmale Pfade Bestandteil der Streckenführung, die über die Sieghöhen läuft, und dabei immer wieder traumhafte Fernsichten gestattet. Mehrmals fällt die 17 Kilometer lange Route aber auch in tief eingeschluchtete Seitentäler hinab, aus denen es dann recht steil und konditionell ziemlich anspruchsvoll wieder bergan geht. Nicht nur im Naturschutzgebiet Rosbach erweist sich die waldreiche Wanderung als überaus attraktiv, so wissen das Museumsdorf in Altwindeck und eine mittelalterliche Burgruine im ersten Teil der Tour ebenfalls sehr zu gefallen.

 

Am Siegfall in Schladern

 

Am Siegfall in Schladern starten die Watzmänner in das herrliche Wandervergnügen und folgen der Zuwegung des Siegsteigs an der Bahnlinie entlang hinüber nach Altwindeck. Hier trifft die Gruppe auf den Fernwanderweg, der uns im Museumsdorf sogleich mit einer Reihe von alten, wunderschön restaurierten Bauernkaten angenehm überrascht.

 

Du bist nicht angemeldet. Logge Dich bitte ein, um Kommentare abzugeben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok